Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zensur’

Liebe Ponyhof-Narren,

dass wir uns nicht ins Wort reden lassen, haben wir schon oft und eindrucksvoll bewiesen. Wir verstehen uns als Rationalisten mit Herz, deren Aussagen keinen Hintergedanken, sondern lediglich unserem Wunsch nach Verbesserung gehorchen – oder: Kinderlächeln ist unser Antrieb.

Was aber, wenn wir gar nicht die Möglichkeit bekommen, unsere Meinung kundzutun aufgrund gemeiner Zensur?

So geschehen letzte Woche im Blog „Das sagt ÖSTERREICH“ vom Kollegen Fellner. Der schrieb wiedereinmal in forscher Anbiederung:

„Faymann-Ideen sind goldrichtig – jetzt ist Molterer am Zug

Bis gestern habe ich in dieser Kolumne mehrfach gefordert, das Parlament müsse endlich in Sachen Teuerung aktiv werden – wenn schon die Regierung (vom Kanzler abwärts) nur mehr schläft und wahlkämpft.
Gestern hat Werner Faymann für seine Partei „Gesinnungsfreiheit“ verordnet. Sprich: Der Nationalrat kann endlich das tun, wofür er da ist – für seine Wähler konkrete Hilfe beschließen statt blockieren.
Faymanns Teuerungs-Offensive ist richtig: Die halbe Mehrwertsteuer auf Lebensmittel wird zu einer deutlichen Preis-Umkehr in den Läden führen – endlich wird ein Preiskampf nach unten beginnen. Die 13. Familienbeihilfe für Familien mit kleinen Kinder ist notwendig – weil gerade die Jungfamilien unter der Teuerung stöhnen. Und die Abschaffung der Studiengebühr ist das richtige Signal für die Jungen. Faymanns Wahlkampf wird ­einen Turbo-Schub erhalten.
Auch Molterers Kontra-Argumente sollte man anerkennen: Geld verschenken ist zu wenig – es fehlen die SPÖ-Spar-Konzepte fürs Budget.
Das Wichtigste ist: Endlich hat ein Politiker die Initiative gegen die Teuerung ergriffen. Jetzt sind die anderen Parteien am Zug: Je mehr Gesetze gegen die Teuerung – umso besser. Willi Molterer könnte jetzt mit der versprochenen Preiskontrolle bei Benzin ­kontern. Ihr Auftritt, bitte.“

Ich schreib daraufhin, nicht minder forsch:

„Hm, Herr Fellner,

versteh ich nicht. Die Halbierung der Mehrwertsteuer kehrt den Preiskampf um?

Packen wir den Taschenrechner aus: Wenn Lebensmittel 100 € kosten, kommen derzeit 10% Mehrwertsteuer drauf. 110€ also. Nach der Senkung der Mehrwertsteuer wären es 105€.

Das entspricht einer Verbilligung von sagenhaften 4.5454544%! Können Sie sich ein Billa-Plakat mit dem Angebot “WAHNSINNS-DIENSTAG! ALLES MINUS FAST 5%!” vorstellen?

Herr Fellner, sie sind ja bestimmt ein gescheiter Mann – sonst könnten Sie schließlich keine Firma wie ÖSTEREICH führen. Und sie bezwecken bestimmt etwas mit Ihrer Aussage, dass dieser freche Schritt Faymanns richtig wäre. Aber rechtfertigt dieser Hintergedanke für Sie, dass ein dahergelaufener Botschaftsreferent Ihnen etwas vorrechnet, Sie dabei genauso gut für nur wenig bemittelt halten könnte, und sie trotzdem weiterhin Blödsinn verzapfen werden? Sie stellen sich blöd in aller Öffentlichkeit, lassen die Hosen runter – warum nur? Jaja, die Hintermänner, nicht wahr… man hats nicht leicht, stimmts?

Bitte verzeihen Sie meine provokanten Worte,
Beste Grüße in trotzdem tiefster Verneigung für soviel Unternehmergeist,

Botschaftsreferent Delusconi
(vom Ponyhof08.wordpress.com – Liste08 – ein Kinderlächeln)

P.s.: Schöne Grüße vom Chefideologen. Der hat sein Abo bei Ihnen storniert, weil sie die Idee glücklicher Kinder durch ihren Nachrichten-Alarmismus und kontinuierliche Panikmache mit schweren Stiefeln treten.“

Der Beitrag wurde zensiert. Naja, vielleicht darf man sich da ja auch gar nicht wundern: Weder ich, wenn ich so provokant auftrete, noch Fellner, wenn er so anstandslos plump ist. Ende.

Trotzdem glücklich und fidel,

Ihr Botschaftsreferent Delusconi

P.s.: Steigen Sie um auf fairen Handel – das würde mich freuen!

Advertisements

Read Full Post »